Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Die Wirkung des Oolong Tees

Oolong Tee stammt ursprünglich aus China. Der Name des Tees bedeutet übersetzt Drachentee und umschreibt eine ganz besondere Teeart, welche sich in ihrer Herstellung stark von anderen Sorten unterscheidet. Die besondere Herstellung erfordert viel Handarbeit und macht den Tee recht teuer, weswegen er als Premium-Tee gilt. In China trinkt man den Tee üblicherweise zu fettigen Speisen. Besonderer Beliebtheit erfreut sich Oolong Tee in der westlichen Welt wegen seiner positiven Wirkung auf die menschliche Gesundheit.

Herstellung und Zubereitung

Obwohl Oolong Tee chinesisch ist, wird er mittlerweile in ganz Südostasien, Indien und auch Kenia hergestellt. Die Herstellung des Tees ist im Wesentlichen eine Mischung aus der Herstellung von schwarzem und grünem Tee. Nach der Ernte wird Oolong halbfermentiert und seine Blätter stetig in Körben geschüttelt oder per Hand gerieben. Dabei kommt es zu einer beschleunigten Fermentierung des Äußeren der einzelnen Teeblätter. Sie werden schneller dunkler und ihr Inneres bleibt grün. Hierdurch erhält der Tee sein ganz besonderes Aussehen.

Der Drachentee kann bis zu drei mal aufgegossen werden, wobei sich mit jedem Aufguss die Zieh-Zeit verlängert. Beim ersten Aufguss sollte der Tee zwischen einer und vier Minuten ziehen. Beim zweiten Mal schon mindestens vier Minuten. Der dritte Aufguss sollte schließlich ca. sieben Minuten lang ziehen. Aber auch bei Zieh-Zeiten, die hierüber hinausgehen wird der Tee üblicherweise nicht bitter.

Wirkung des Oolong Tees

Der Oolong Tee und seine Wirkung sind weltweit bekannt. Der Tee hat den Ruf, bei der Gewichtsregulierung also auch beim Abnehmen zu unterstützen. Dies wird durch seine hohe Konzentration an Polyphenolen belegt. Hierbei handelt es sich um eine Stoffgruppe, die in der Lage ist Fett im Laufe der Verdauung zu binden. Die Polyphenole im Oolong Tee führen dazu, dass das Fett im Stuhl ausgeschieden und nicht vom Körper aufgenommen wird. Hierher rührt wohl auch die alte chinesische Tradition, den Tee zu fettreichen Speisen zu reichen.

Zusätzlich verhindern Polyphenole die Ablagerung von Fetten in den Gefäßen des Körpers und wirken damit entzündungshemmend. Oolong Tee reduziert damit bei regelmäßigem Genuss auch das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, Herzinfarkte und Schlaganfälle.

Darüber hinaus finden sich im Oolong Tee sekundäre Pflanzenstoffe, wie Antioxidantien. Sie fangen freie Radikale im Körper ab und tragen damit dazu bei, den Alterungsprozess zu verlangsamen und das Immunsystem zu stärken.

Ferner hat Oolong Tee Wirkung auf die Haut, indem er einen günstigen Effekt auf den Wasserhaushalt hat. Das Trinken des Tees aktiviert die Haut und fördert die Ausscheidungsvorgänge, was sich auch klinisch bewährt hat. Besonders gute Effekte lassen sich in Verbindung mit Sport erzielen.

Damit hat Oolong Tee Wirkung auf Gewicht, Immunsystem, Haut und das allgemeine Wohlbefinden. Er ist also ein zu empfehlender Tee, der sich von zahlreichen anderen Teesorten absetzt und nicht nur in seiner Herstellung, sondern auch seiner Wirkung speziell ist.