Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Die Wirkung von weißem Tee

Weißer Tee wird aus der Pflanze Camellia sinensis hergestellt. Der Name stammt daher, weil die Knospen aus denen der weiße Tee erzeugt wird, von weißem Flaum bedeckt sind. Er enthält viele Vitamine und Mineralien - Vitamin B1 hat dabei den größten Anteil von den enthaltenen Vitaminen. Bei den Mineralien überwiegen Fluorid und Kalium, aber auch Zink, Eisen, Calcium und Natrium sind vorhanden. Außerdem sind in weißem Tee wesentlich mehr natürliche Gerbstoffe - die Catechine - enthalten als in grünem Tee. Er enthält neben Polyphenolen auch noch Aminosäuren, Alkaloide und weitere Pflanzenstoffe. Dieses spezielle Gemisch an Inhaltstoffen besitzt erst in der Gesamtwirkung eine wichtige gesundheitliche Bedeutung.

Weißer Tee hat Wirkung auf folgenden Bereiche unserer Gesundheit:

  1. Krebsvorbeugung
  2. Abnehmen durch Beeinflussung des Fettstoffwechsels
  3. Wechseljahresbeschwerden
  4. Migräne und Kopfschmerzen
  5. reduziert Cholesterol
  6. senkt den Bluthochdruck
  7. verbessert die Funktion der Blutgefäße
  8. senkt das Risiko von Herz- und Kreislauferkrankungen
  9. vorbeugend gegen Arthritis und Herzinfarkt
  10. Antibakterielle antimykotische und antivirale Wirkung
  11. entzündungshemmend und antioxidativ
  12. Haut straffende Wirkung
  13. hilft bei Erholung von Krankheiten, Stress und Burn Out.

Weißer Tee hat auch Wirkung auf die Haut:

Die im weißen Tee enthaltenen Flavonoide wirken Haut straffend, dabei werden das Elastin und das Collagen im Bindegewebe angeregt. Die im weißen Tee enthaltenen Antioxidantien neutralisieren Haut schädigende Sauerstoffverbindungen und verstärken die Produktion von Lipiden, der äußeren Hautschicht. Deswegen werden diese Wirkstoffe oft in der Kosmetik eingesetzt. Bei regelmäßiger Anwendung führen schon zwei bis drei Tassen täglich nach kurzer Zeit zu feinporiger gesunder Haut.

Allgemeine Wirkung von weißem Tee:

Vitamin B1 beeinflusst unser Nervensystem und bei unzureichender Versorgung kann es zu Kopfschmerzen, Migräne, Blutarmut und Depressionen führen.
Catechine haben eine antibakterielle, antioxidative und antikarzinogene Wirkung. Sie helfen bei Bluthochdruck und hohem Blutzucker. Diese Gerbstoffe sollen vorbeugend gegen Herzinfarkte, hohes Cholesterin und Schlaganfälle sein. Catechine sind entzündungshemmend und positiv für unser Immunsystem. Durch sie sinkt auch das Risiko an Krebs zu erkranken.
Das im weißen Tee enthaltene Methylxanthin ist gut für die Bronchien und kann die Symptome bei Kopfschmerzen und Migräne lindern.
Weißer Tee enthält auch große Mengen von Polyphenolen - diese wirken auf die Körperzellen und bewirken durch ihre Wirkstoffe, dass weniger Fett aufgebaut wird und gibt es auch schneller wieder ab. Außerem regt weißer Tee den Stoffwechsel an und wirkt abführend. Diese Dinge wirken sich bei einer Diät auf den Verlust von Körperfett und Gewicht positiv aus.

Da Weißer Tee Wirkung auf die Gesundheit hat ist nichts dagegen einzuwenden täglich eine Tasse davon zu trinken. Inhaltsstoffe des weißen Tees werden schon seit Jahrhunderten in der Medizin eingesetzt. Viele dieser Inhaltsstoffe findet man heute in Medikamenten wieder.

Zubereitung:

Bei der Zubereitung des Weiße Tees ist wichtig, dass das Wasser nicht kocht - dadurch können die Wirkstoffe sich entfalten und werden nicht zerstört. Ein gehäufter Teelöffel weißer Tee pro Tasse und zwei bis fünf Minuten ziehen lassen. Da der weiße Tee nicht bitter wird, kann man die Teeblätter für mehrere Aufgüsse verwenden.

Weißer Tee Wirkung – erfrischend und vitalisierend

Weißer Tee verfügt über eine große Anzahl an Inhaltsstoffen, doch besonders fällt auf, dass der weiße Tee reichhaltig an Koffein und Theophyllin ist. Doch auch andere Wirkstoffe machen diesen Tee zu etwas Besonderem. Weißer Tee wirkt dem Aufbau von Fettzellen entgegen und stärkt das Immunsystem. Doch selbstverständlich ist bei diesem Tee auch, dass dieser uns einen unsagbaren Genuss bereitet.

Der weiße Tee ist sehr mild im Gegensatz zu grünem und schwarzem Tee, obwohl alle diese Teesorten aus der gleichen Pflanze gewonnen werden. Schwarzer Tee beinhaltet in etwa 25 mg Koffein, der grüne Tee in etwa 10 mg, jeweils auf 100 ml gerechnet. Der Koffeingehalt bei weißem Tee beträgt gerade mal 6 mg. Das liegt einfach daran, dass der weiße Tee aus den Knospen, welche noch geschlossen sind, gewonnen wird. Diese Knospen sind noch recht klein und daher besonders zart. Ebenso verfügt der weiße Tee über einen sehr hohen Gehalt an Polyphenolen und soll daher besonders gesundheitsfördernd wirken. Bei den Polyphenolen handelt es sich um bioaktive Substanzen, wie beispielsweise Geschmacksstoffe und Farben. Bei weißem Tee heißen diese Substanzen Tannine, diese wurden von der Natur ursprünglich erschaffen, der Grund es sollen Insekten abgehalten werden. Die Polyphenole wirken in dem menschlichen Körper absolut antioxidativ und sind daher nicht gesundheitlich bedenklich. Ein weiterer, sehr positiver Effekt dieser Substanzen ist, dass diese entzündungshemmend wirken. Da der weiße Tee auch beim Abbau der Fettzellen unterstützend wirkt, wenn man ihn regelmäßig trinkt unterstützt er zudem eine Diät.

In China wird immer wieder davon gesprochen, dass gerade der weiße Tee Blutdruck und Blutzucker senken soll. Weißer Tee Wirkung ist sehr ansprechend, wegen der zahlreichen Inhaltsstoffe.

Das Theophyllin, welches sich ebenfalls in weißem Tee befindet, ist ein Abbauprodukt des Koffeins. Vielleicht ist Ihnen der Wirkstoff Theophyllin bereits aus der Medizin bekannt, denn hier wird es oftmals bei Bronchialerkrankungen als Arzneimittel eingesetzt. Ebenso soll dieser Wirkstoff die Herzleistung steigern und bei Magenproblemen hilfreich sein. Weißer Tee wirkt jedoch in Einzelfällen leicht harntreibend. 

Weißer Tee Wirkung - Geschichte des weißen Tees

Sicherlich ist die weißer Tee Wirkung, sowie wie die Inhaltsstoffe sehr wichtig, doch auch interessant ist die Geschichte des weißen Tees, damit man verstehen kann, warum der weiße Tee so begehrt ist.

Da der weiße Tee zur damaligen Zeit in China, wo er seinen Ursprung hat, sehr selten war, war dieser Tee nur dem Kaiser vergönnt. Damals wurde der weiße Tee jedoch hauptsächlich als Pulvertee genossen. Bereits seit dem 17. Jahrhundert wird der weiße Tee hergestellt und ist durch seine Wirkung und die hochwertigen Inhaltsstoffe ein sehr beliebtes Getränk geblieben. Der Legende nach wurden Teesträucher des weißen Tees zur damaligen Zeit bis zu 20 m hoch und die obersten Knospen, welche die Besten sein sollten wurden von Affen gepflückt, die zu diesem Zwecke extra dressiert wurden.

Der weiße Tee stammt von der Pflanzenfamilie der Camellia Sinensis ab, ebenso wie der grüne Tee, der schwarze Tee und noch drei weiterer Teesorten.

Weißer Tee eine der natürlichsten Teesorten

Weißer Tee Inhaltsstoffe die natürlich entstehen und daher hat weißer Tee seine besondere Wirkung auf den menschlichen Körper. Der weiße Tee erhält stets seine Natürlichkeit, da dieser sehr wenig von menschlicher Hand bearbeitet wird und in der Regel seinen natürlichen Ursprung behält. Der weiße Tee wird innerhalb nur eines Tages trinkfertig gemacht und stellt somit den kürzesten Herstellungsprozess aller wichtigen Teesorten dar.

Weißer Tee Wirkung, einfach gigantisch, da sämtliche Teeblätter und Knospen von Hand gepflückt werden. Hier wird komplett auf die Maschinenpflückung verzichtet. Da gerade bei dem weißen Tee die sehr empfindlichen Knospen verwendet werden und diese nicht zerstört werden dürfen, da sich ansonsten die ganze Vielfalt des weißen Tees nicht mehr entfalten kann. Kaputte Knospen werden bei der Ernte sofort aussortiert, da diese ansonsten oxidieren würden und der hochwertige Wirkstoff verloren geht.

Je nach Teesorte werden entweder die Blätter und die Knospen bei der Herstellung verwendet, doch gibt es auch weißen Tee wo man sich lediglich den Blättern oder nur den Knospen zuwendet. Egal für welche Sorte Sie sich entscheiden mögen, weißer Tee ist stets mild im Geschmack.

Silbernadeltee, der beste weiße Tee

Sicherlich trifft es zu, wenn man von hochwertigem weißen Tee spricht, dass es sich hierbei oftmals um den besonders beliebten Silbernadeltee handelt. Dieser wird speziell hergestellt, enthält hochwertige Inhaltsstoffe und seine Wirkung ist kaum zu übertreffen, laut zahlreicher Wissenschaftler.

Bei der Ernte des Silbernadeltees werden ausschließlich die jungen ungeöffneten Blattknospen verwendet, dies bemerkt man auch schnell beim Genuss des Tees. Der Geschmack des Silbernadeltees ist unverwechselbar, die Aufgußfarbe einzigartig und der Duft atemberaubend.

Hauptwirkungsfelder des weißen Tees

  • förderlich bei hoher UV-Strahlenbelastung
  • hilft bei unterschiedlichen Migränearten
  • entzündungshemmend und antioxidativ
  • hilft bei Wechseljahresbeschwerden
  • Erholung bei schweren Krankheiten
  • unterstützt die Diät durch die Wirkung auf den Fettstoffwechsel
  • wirkt Blutdrucksenkend
  • zur Vorbeugung gegen Herzinfarkt und Arthritis

Weißer Tee Wirkung soll im Allgemeinen sehr gut für die Gesundheit sein und durch die erhöhten Inhaltsstoffe den Körper anregen.

Weißer Tee Inhaltsstoffe - Catechine und Koffein

Immer wieder ist zu lesen, dass der weiße Tee besonders wenig Koffein enthält, aber dafür einen größeren Anteil Catechine aufzuweisen hat, doch das ist nicht so ganz richtig. Es wurden wissenschaftlich unterschiedliche Faktoren betrachtet und man ist letztendlich zu dem Ergebnis gekommen, dass folgende Faktoren zu beachten sind:

  • bei den fünf wohl wichtigesten Catechinen, ist der weiße Tee stark mit grünem Tee vergleichbar
  • der Gehalt der Inhaltsstoffe von weißem Tee schwankt mit der Region, aus dem der Tee herstammt.
  • der Koffeingehalt des weißen Tees schwankt erheblich je Inhalt der Stoffe

Alles in allem kann man jedoch sagen, dass gerade weißer Tee Wirkung sehr mild und qualitativ hochwertig ist. Es ist erstaunlich, trotz des hohen Koffeingehalts ist der weiße Tee immer noch sehr mild und lässt sich hervorragend trinken.

Weißer Tee Inhaltsstoffe beeinträchtigen somit die Wirkung, hier kommt es immer darauf an, aus welcher Region der weiße Tee stammt und ob es sich hierbei lediglich um die Verwendung von den hochwertigen Knospen handelt oder die Blätter ebenfalls verwendet wurden.